WEIBLICHE A-JUGEND  Bezirksoberliga

wA - 19/20

obere Reihe (v.l.n.r.): Michael Weis, Natalie Antl, Sarah Engelhorn, Rafailia Keoseoglou, Ariana Mahmutaj, Alexander „Äxel“ Ritter
untere Reihe (v.l.n.r.): Leonie Ritter, Alisia Mollo, Chantal Kietura, Kimberly Stevermüer, Melinda Nefiz
Es fehlen: Sedonia Bell Bell, Sara Krezic

Michael Weis

Trainer

Alexander Ritter

Trainer

Gemeinsam.

Auch in diesem Jahr hat es die weibliche A- Jugend nicht einfach. Zum Start in die Saison zählt der Kader 7 feste Spielerinnen. Um eine spielfähige Mannschaft zu stellen greift man auf Spielerinnen aus der B- Jugend zurück, die uns durch die Saison hinweg unterstützen werden. Nicht nur den OFC trifft dieser Trend stark. Die TGS Bieber hat in dieser Saison nicht die Möglichkeit eine eigene A-Jugend zu stellen. Deshalb wurde den Mädels des Jahrgangs 2002 angeboten in einer Spielgemeinschaft die Runde zu bestreiten. Dadurch, dass man sich schon jahrelang auf und abseits des Feldes kennt, fiel die Integration der Bieberinnen in die Mannschaft nicht schwer (Leider wird es, zeitlich bedingt, nur eine Spielerin von der TGS sein). Die Mannschaft freut sich auf das neue Projekt und sieht es sportlich. Mit viel Spaß und Freude am Sport geht es für die weibliche A- Jugend in die nächste Saison.
Mit Bürgel und Hainhausen werden wir es mit zwei alten Bekannten zu tun haben, während Bruchköbel, Kinzigtal und Klein-Auheim zumeist in der Parallelgruppe zu Hause waren.
Alles in allem haben wir eine Außenseiterrolle in dieser 6er-Gruppe. Der Sommer und die Vorbereitung war für eine bevorstehende Saison sagen wir mal suboptimal.
Aber auch wenn seeehr selten komplett trainiert werden konnte, die Sommerferien trainingsfrei waren und selbst anschließend ab und an das Training ausfallen musste, ist die Stimmung gut. Da wird auch die ein oder andere Niederlage zu verkraften sein :-)