24.02.2018, wB: OFC – HSG Isenburg/Zeppelinheim (14:12) 25:20

Diesmal kann ich nicht sooo viel zum Spiel schreiben, da ich krank im Bett lag. Nur so viel, dass 1/3 unserer ersten Sechs, mit Caro und Mimi, krankheits- bzw. verletzungsbedingt ausfiel.

Gespann jedoch nicht erschien, einigten sich beide Teams auf Michi Weis als „Unparteiischen“. Dankenswerter Weise setzte sich Dani Jung als Coach auf unsere Bank. Aber auch die HSG konnte nicht komplett antreten und so entwickelte sich ein spannendes letztes Saisonspiel mit doppelten Punktgewinn für uns.

Nun geht es als Tabellenzweiter (ohne „außer Konkurrenzteam“ Hainhausen 2) gegen den Tabellenersten aus Gruppe 1, die SG Hainhausen 1.

Eigentlich eine tolle Aufgabe, bei unserem Krankenstand, aber leider mit nur noch sehr, sehr kleiner Chance auf Erfolg…

OFC: Chantal Kietura (Tor); Alisia Mollo 10, Leonie Ritter 5, Ariana Mahmutaj 4, Rafailia Keoseoglou 4, Natalie Antl 1, Sarah Engelhorn 1/1, Nikolina Balaban

Spielfilm: 0:1, 2:1, 2:2, 5:2, 5:4, 11:10, 13:10, 14:12; 15:12, 15:16, 18:16, 20:18, 23:18, 25:20

Äxel