13.03.2018 - Pressemitteilung

Die Handballabteilung der Offenbacher Kickers wird zum Saisonende die Zusammenarbeit mit Sadri Syla, dem Trainer der 1. Herrenmannschaft, beenden.

Dies wurde dem Trainer am Abend in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt. Syla hatte das Team vor Saisonbeginn übernommen und steht momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz der Landesliga Süd. Der Verein bedankt sich an dieser Stelle für die Arbeit, die der Trainer seit seinem Amtsantritt geleistet hat. Im Hinblick auf die problematischen Rahmenbedingungen in der Vorbereitungsphase der Saison hat Sadri Syla das Bestmögliche mit der Mannschaft erreicht. Insbesondere die Spiele im Jahr 2018 deuten eine positive Entwicklung an und zeigen, dass die Mannschaft in der Landesliga durchaus konkurrenzfähig ist.

„Wir als Abteilungsvorstand haben zum jetzigen Zeitpunkt weiterhin das Vertrauen in Sadri, dass er das Saisonziel Klassenerhalt in den verbleibenden 7 Saisonspielen noch erreichen kann. Uns war es vor Rundenbeginn bereits klar, dass dies eine schwierige Aufgabe sein wird. Hinzu kam eine ganze Reihe an verletzungsbedingten Ausfällen, die für den Trainer und die Mannschaft teilweise nur schwer zu kompensieren waren und immer noch sind. Daher ist diese Entscheidung nicht dem sportlichen Erfolg geschuldet. Viel mehr haben wir als Vorstand uns in den vergangenen Monaten stark mit dem weiteren Weg im Herrenbereich beschäftigt. Hier hat sich für den Verein die Möglichkeit ergeben, die Dienste eines langjährigen Wunschtrainers zu sichern. Es handelt sich hier also rein um eine strategische Entscheidung“, so Abteilungsleiter Manuel Dieter.

Ab dem 01.06.2018 wird Christian Seliger das Traineramt übernehmen. Dies gilt sowohl im Falle eines Klassenverbleibes in der Landesliga, als auch bei einem möglichen Abstieg in die Bezirksoberliga. Der A-Lizenz-Trainer kommt von der HSG Rodgau Nieder-Roden. Aus seinen früheren Trainerstationen sind ihm bereits einige Spieler aus dem Kader der 1. Mannschaft bestens bekannt. „Wir freuen uns sehr, dass die intensiven Bemühungen um ein Engagement von Christian belohnt wurden und er sich trotz anderer Angebote auch von höherklassigen Vereinen für uns entschieden hat. Bereits in den ersten Gesprächen zwischen ihm, unserem Männerwart Axel Ruhnau und mir hat er uns von seiner professionellen Arbeitsweise überzeugt. Wir haben uns mit ihm auf eine Zusammenarbeit geeinigt, die längerfristig ausgelegt sein soll. Ebenfalls wollten wir frühzeitig für Klarheit in der Mannschaft und bei unserem jetzigen Trainer sorgen“ so Dieter weiter.

Die kommenden Spiele werden für die Mannschaft richtungsweisend sein. In den Partien gegen die SKG Roßdorf, TuS Griesheim und die HSG Rodenstein spielt der OFC gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte bzw. direkte Abstiegskonkurrenten. Hier müssen unbedingt Punkte eingefahren werden, wenn man das selbst gesteckte Ziel aus eigener Kraft erreichen möchte.

Manuel Dieter, Abteilungsleiter