10.03.2018, He I: TV Reinheim – OFC Kickers Handball 36:30 (13:13)

Am Samstagabend trafen die Handballer der Offenbacher Kickers, auswärts, auf den TV Reinheim. Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen (gegen den Tabellenzweiten und -dritten), in denen man sich knapp geschlagen geben musste, war man auf die ersten Zähler in der Fremde aus.

Jedoch waren auch dieses Mal, wie in den vergangenen Spielen, die Voraussetzungen denkbar schlecht. Neben den verletzten oder erkrankten Spielern reihten sich noch einige beruflich und privat verhinderte Spieler ein, so dass man das Spiel lediglich mit 2 Auswechselspielern (inkl. Trainer Syla) antreten musste.

Trotzdem begannen die Kickers furios und gingen schnell in Führung. Eine starke Abwehrarbeit und ein gut aufgelegter Torhüter ebneten diesen Weg. (8. min 1:7) In Folge dessen zog Reinheims Trainer die erste Auszeit und versuchte somit den Offenbacher Lauf zu stoppen. Dies gelang den Reinheimern erst nach einer 2-Minuten-Zeitstrafe gegen den OFC, die mit vier Gegentoren in Folge bestraft wurde (20.min 07:08). In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit stabilisierten sich beide Abwehrreihen wieder, jedoch wurden die Angriffe auch sehr hektisch ausgespielt. Die Mannschaften gingen mit einem leistungsgerechten 13:13 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann besser für die Kickers, da Reinheim gleich zwei 2-Minuten-Zeitstrafen (33. Min) gegen sich bekam, Diese “doppelte Überzahl” konnten die Kickers jedoch nicht ausnutzen und in der 40. Minute, beim Stand von 20:17 für Reinheim, waren es zwei 2-Minuten-Strafen auf Offenbacher Seite, die es Reinheim ermöglichten den Vorsprung auf fünf Tore auszubauen. Es entwickelte sich ein regelrechter Schlagabtausch auf beiden Seiten. Offenbach wollte seine gute Leistung der ersten Hälfte belohnen und Reinheim die hart erkämpfte Führung nicht aus den Händen geben. Beim Stand von 27:23 (52.min) versuchten die Offenbacher, mit einer offensiveren Abwehrarbeit, schnelle Ballgewinne zu erzwingen. Jedoch mussten die acht eingesetzten Offenbacher Feldspieler, die über 60Minuten alles gegeben haben, nun doch dem kraftraubendem Tempospiel Tribut zollen. Man schaffte es leider nicht, den Abstand zu verkürzen und musste sich am Ende mit 36:30 geschlagen geben.

Mit dem einen oder anderen Auswechspieler mehr, wäre an diesem Abend sicherlich etwas zählbares drinnen gewesen. Am Ende geht Reinheim als verdienter Sieger vom Platz, obwohl die aufopferungsvolle Leistung der Offenbacher sicherlich einen Punkt verdient hätte.
Die Kickers stehen aktuell auf einem Abstiegsplatz, da Rodenstein im Kellerduell in Griesheim doppelt punkten konnte. Jedoch hat man es noch selbst in der Hand, den Abstieg zu verhindern. Am Samstag treffen die Kickers auf die SKG Roßdorf. Anpfiff ist um 19:45 Uhr in der Edith-Stein Schule, Offenbach.

Spielfilm: 1:1, 1:5, 2:8, 5:8, 7:10, 10:10, 12:11, 13:13, 16:15, 22:17, 24:20, 28:23, 32:25, 36:30

Zeitstrafen: TV Reinheim 5, OFC 4
7-Meter: TV Reinheim 2/2, OFC 2/3

OFC: C. Rieth, T. Sulkowski; C. Weis (8), C. Erk (6/2), F. Sauer (5), F. Küchler (4), M. Weis (3), M. Ritter (2), M. Langsdorf (1), S. Syla (1)