Zweite Niederlage der Saison

So richtig reibungslos lief das System der Kickersherren beim Auswärtsspiel in Langenselbold leider nie. Große Parallelen gab es dabei mit dem Fehlen des Laptops zur digitalen Spielüberwachung.

M2

In beiden Fällen ist die Technik normalerweise vorhanden und abrufbar, ein Spiel auf die Platte bzw. aufs (digitale) Papier zu kriegen – an diesem Tag scheiterte aber beides! Gegen die sehr robuste und körperbetonte Spielweise der Selbolder kam das Kickersspiel nie so richtig ins Rollen. Mit dem Pausenstand von 9:9 konnte man noch einigermaßen zufrieden sein.

Viel nahm man sich für die zweite Hälfte vor. Das Laptop stand und auch die Zwote wollte ihr System für die folgende Halbzeit nochmal rebooten. In beiden Fällen musste man am Ende sagen: Es hat nicht funktionieren sollen! Und so stand am Ende eine 22:19 Niederlage auf dem (analogen) Papier. Diese war sicher nicht unverdient. Spielerisch bewegten sich beide Mannschaften auf unterem B-Klassenniveau. Gleichzeitig muss man anerkennen, dass Langenselbold besser auf die Randbedingungen eingestellt war.

Bleibt nach Niederlage Nummer zwei nur eins für die Kickersherren: Runterfahren, Updates installieren, wieder hochfahren und nächsten Samstag mit reibungslosem System gegen die HSG Hanau antreten.

Es spielten: Günther, Eberhardt; Markovic, Weis, Dieter, Bühler, Langsdorf, Pröse, Beyer, Kuhn, Holz, Strohl