Unsere Jugend am Wochenende

Die jüngsten der Kickers-Familie waren wieder unterwegs. Mit den unterschiedlichsten Ergebnissen.

wC 25.09.18
wE 25.09.2018
wE 25.09.2018 2
mA 25.09.2018
mC 25.09.2018

Männliche E-Jugend – HSG Dietesheim/Mühlheim

Am letzten Samstag musste der OFC bei der HSG Dietesheim/ Mühlheim antreten. Den Spielanfang haben die OFC Jungs etwas verschlafen. Und so stand es ruck zuck 2:0 für den Heimverein. Nach etwa fünf Minuten war unsere Abwehrreihe, beim 2×3 gegen drei, besser auf den Gegner eingestellt. Der OFC konnte sich immer öfter den Ball erkämpfen um ihn über die Mittelinie unseren drei Angreifern zuzuspielen. Die drei Jungs im Angriff machten von Anfang an ihre Sache sehr gut und versuchten unsere Vorgaben, den Ball sehr platziert in die Ecken des Tores zu werfen, umzusetzen. Das war gegen den starken, gegnerischen Torwart nicht immer einfach. Zur Halbzeit lagen wir nur mit einem Tor hinten. Im zweiten Spielabschnitt, beim offensiven 6 gegen 6 Spiel, konnte sich der Gegner etwas mehr absetzten und uns gelangen im Angriff nicht mehr so viele Tore. Erfreulicherweise haben wir trotzdem, insgesamt sechzehn Tore werfen können.

OFC: Jay-Jay Laguerta, Lenny Mühlhause, Antonios, Tamino Veit, Paul Dingeldein, Marko Kojic, Tarik Sljivi, Sinan Dautovic, Mohammed Barghoual

Weibliche E-Jugend – HSG Maintal

Die weibliche E-Jugend hat ihr zweites Spiel bestritten! Neun Mädchen haben sich in 2mal 20 Minuten sehr gut behauptet und phasenweise ein tolles Zusammenspiel gezeigt! Die noch junge Mannschaft wächst nun von Woche zu Woche ein wenig zusammen. Vier Tore konnten wir auf unserer Seite verbuchen, die jeweils mit viel Beifall von der Elterntribüne und innerhalb der Mannschaft und Trainerbank bejubelt wurden.

OFC: Mara, Nohelia, Sara P., Elisa, Katarina, Sarah, Madeleine, Sara K. und Ivon

Männliche D-Jugend – TGS Bieber 10:8 (7:7)

Zu Beginn des Spiels merkte man schon die Präsenz der männlichen D-Jugend, die den Gegner ordentlich unter Druck setzte. Die Jungs und Mädels schafften es im Laufe des Spiels mit einer mehr oder weniger guten Abwehr, Tore zu verhindern und Bälle zu erobern. Insgesamt merkt man eine Verbesserung der Spielweise Einzelner, das muss nach den Ferien nur noch aufs ganze Team übertragen werden.

OFC: Fabio Zimmas, Aiman Mughrabi, Colin Lohnes, Nils Huesmann, Sarah Kietura, Timon Holetzek, Dimitrios Michelioudakis

Männliche C-Jugend – JSG Buchberg 21:27 (10:11)

Die Jungs haben gekämpft. Durch auch die Jünger Jungs von drei 2006 bin ich stolz, dass sie bis am Ende kämpfen. Die Unterschiede in der Körpergröße sind dieses Jahr erheblich. Aber der OFC lässt den Kopf nicht hängen. Die Leistungen stimmen nämlich gegen die körperlich überlegenen Gegner. Sebastian konnte gleich sein erstes Tor für den OFC erzielen. Wenn die Jungs weiterhin als Mannschaft auftreten, werden die Punkte nicht lange auf sich warten lassen. Danke auch an Patricia Schüler, dass sie die Trainerin so gut vertreten hat.
OFC: Noah Leyh, Nils Huesmann, Gero Hofmann, Daniel Coradazzi, Vikram Vasanthakumaran, Conner Lohnes, Luis Schüler, Apostolos Tamaroglou, Timon Holetzek, Berkay Hanilce, Sebastian Mikschl, Ricardo Pediglieri

Weibliche C-Jugend – HSG Isenburg/Zeppelinheim 11:13 (3:7)

Etwas ersatzgeschwächt tritt der OFC am Wochenende gegen Isenburg an. Dank der kurzfristigen Unterstützung von Kim Mühlhause konnte immerhin eine Auswechselspielerin eingesetzt werden. Auch dadurch mussten viele auf ungewohnten Positionen spielen und haben ihre Sache trotzdem gut gemacht. Auch die Abwehr konnte bei 13 Gegentreffern überzeugen. Der Angriff muss sich verbessern: mehr bewegen ohne Ball und sich ins 1 gegen 1 trauen!
Trotz der Niederlage bleibt die wC ihrem Motto treu: zusamme schaffe mers!

OFC: Anica Bardak, Lotte Park, Gwen Gründel, Lotta Deichmann, Lara Schernthaner, Antonia Letica, Chantal Kietura

Weibliche B-Jugend – TSG Bürgel 10:27 (5:14)

Die Mädels der weiblichen B Jugend waren zu Gast in der Sportfabrik gegen eine spielstarke TSG. Zunächst begann das Spiel für beide Seiten sehr durchwachsen, dann drückte Bürgel aufs Tempo, konnte jedoch dank der bärenstarken Chantal im Tor die Bälle nicht unterbringen.
Erst gegen Ende der ersten Halbzeit zog die TSG mit einem 6:0 Lauf davon. Grund dafür waren einfache technische Fehler, die in einfache Tore umgesetzt wurden. Bürgel spielte auch den zweiten Abschnitt durchweg mit Druck auf unsere Abwehr sowie den Angriff.
Durch große Verunsicherung im Spielaufbau und fehlende Präsenz in der Abwehr, konnte der OFC sich nicht befreien und das Spiel verlief bis Ende einseitig. Jetzt heißt es sich aus dem Tief als geschlossene Mannschaft herauszuarbeiten.

OFC: Chantal Kietura (Tor); Natalie Antl, Leonie Ritter, Rafailia Keoseoglou, Melinda Nefiz, Alisia Mollo, Kimberly Stevermüer, Stella Michelioudaki, Sarah Engelhorn, Carla Ludewig

Männliche A-Jugend – HSG Kinzigtal 16:19 (7:6)

Beim OFC kam zu selten Tempo ins Spiel. Die Angriffsleistung auf beiden Seiten lief nicht sehr erfolgreich, während die Torhüter einige Bälle entschärfen konnten. Kinzigtal hatte jedoch das bessere Ende für sich.

OFC: Said Kozica, Sören Pröse, Torben Beyer, Luke Huffman, Fabian Langsdorf, Magnus Borgmeyer, Winston Vasanthakumaran, Alexander Zgierski, Jakob Eberhardt