Unentschieden in Dietzenbach

Der OFC bleibt in der Bezirksoberliga weiter ungeschlagen und biegt in der Meisterschaft auf die Zielgerade ein. Nach durchwachsener spielerischer Leistung, dafür mit viel Kampf und Wille, steht ein leistungsgerechtes 26:26 gegen Dietzenbach zu Buche.

Dietzenbach 1
Klemenz
Dietzenbach 2
Klemenz
Dietzenbach 3
Klemenz

Etwas ersatzgeschwächt begann das Spiel eher zäh, das erste OFC-Tor fiel erst nach fünf Minuten. Gegen gut eingestellte Dietzenbacher musste man für jedes eigene Tor hart arbeiten und bekam in der Abwehr noch keinen richtigen Zugriff. Nach einem drei-Tore-Rückstand (18.) konnte man sich zur Halbzeit mit einem Tor in Front schießen.
Auch in Halbzeit Zwei war es stets ein Spiel auf Augenhöhe. In der Summe lief es vorne wie hinten nicht so rund wie in der bisherigen Saison, in der 53. Minute lag man nach einigen vergebenen Würfen mit drei Toren zurück. In einer wilden Schlussphase gelang dem OFC noch der Ausgleich, vergab dann aber den letzten Siebenmeter zum möglichen Sieg.
Am kommenden Samstag (16. März, 18.45 Uhr) gastiert die die TSG Bürgel zum Offenbacher Derby in der Edith-Stein-Schule. Im Schlussspurt zur Meisterschaft will man gegen den Stadt-Nachbarn nochmal alles raushauen. Vorher spielen unsere Damen (16.50 Uhr) und unsere Männer 2 (15 Uhr).

OFC: Rieth, Ritter, F.; Adolph (1), Pröse, Sauer (2), Weis, C. (4), Erk (6/2), Strohl (4/4), Sinnß, Beyer (2), Markovic (3), Weis, M. (1), Küchler (3)