Aktuelles und Spielberichte

Hier gibt es die neusten Nachrichten aus der Handballabteilung des OFC.

Trainer im Portrait: Thomas Masztalerz

Die zweite Männermannschaft der OFC-Handballer sorgte zuletzt mit zwei Aufstiegen in Folge im Bezirk für Furore. Zum ersten Mal spielt die Landesliga-Reserve nun in der Bezirksklasse A Offenbach/Hanau. Die Mannschaft, die sich aus jungen und erfahrenen Spielern zusammensetzt, wird in Zukunft von Thomas Masztalerz trainiert.

Thomas Masztalerz

Der ehemalige Methodik-Beauftragte für unseren Bezirk übernimmt die Mannschaft von Carsten Wirth, der berufsbedingt nach drei Jahren als Trainer aufhört, dem OFC aber an anderer Stelle erhalten bleibt.

Als Spieler war Thomas Masztalerz unter anderem für die HSG Menden-Lendringsen, die SG Schlüchtern und die HSG Rodgau Nieder-Roden aktiv. Als Trainer über 10 Jahre bei der SG Schlüchtern in der Jugend (heute HSG Kinzigtal), in Gelnhausen und in diversen Bezirksauswahlen und E-Kadern. Hinzu kommen noch circa 15 Jahre als Schiedsrichter. Zuletzt hatte er aus privaten Gründen eine handballerische Pause eingelegt.

Nach dem zweimaligem Aufstieg ist das oberste Ziel sich in der neuen Klasse zu etablieren. „Wir wollen mit dem Abstieg nichts zu tun haben.“, gibt Masztalerz die Marschroute für die neue Saison vor: „Mit
den neuen Spielern aus der A-Jugend und den altbewährten Kräften wollen wir attraktiven Handball für die Zuschauer spielen.“ Gleichzeitig arbeitet der neue Trainer daran die Lücke zwischen 1. und 2.
Männermannschaft, sowie der A-Jugend zu verringern. Im ersten Schritt wurde eine gemeinsame Trainingseinheit von erster und zweiter Mannschaft etabliert, mit Trainer Christian Seliger besteht ständiger Austausch. Die A-Jugendlichen sollen schrittweise in die Mannschaft integriert werden und so die ersten Schritte im Aktiven-Bereich gehen.

„Aus Fehlern lernen“, lautet sein Motto für Training und Spiel. Offensiv wie defensiv, technisch und taktisch will er das Spiel der zweiten Mannschaft weiterentwickeln. Dadurch sollen Freude am Sport und die gute Stimmung im Team behalten werden. „Die Spieler sind alle willig und auch bereit für Neues“, zeigt sich der neue Trainer zuversichtlich.

Das erste Spiel der neuen Saison bestreitet die zweite Mannschaft des OFC am 14. September gegen die SG Hainburg, die letzte Saison als Fünfter eine gute Rolle in der Bezirksklasse A gespielt hat.