Sieg im Stadtderby

Vor gut 100 „angereisten“ OFC-Fans wurde die Erste im innerstädtischen Derby ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit 40:24 gelang ein deutlicher Erfolg gegen die TSG Bürgel.

OFC Bürgel

Bis zum 4:5 konnte die TSG mit dem OFC-Tempo mithalten. Durch den ersten Zwischenspurt konnte man sich mit sieben Toren absetzen, alleine vier Tore davon gingen auf den starken Michael Ritter. Bis zur Halbzeit blieb der Vorsprung für den OFC konstant (17:10).

Konnte die TSG kurz nach Wiederanpfiff den Rückstand noch leicht verkürzen, lief es in der zweiten Hälfte fortan für den OFC rund. Während Bürgel in der letzten Viertelstunde mit zwei Kreis agierte, konnte der OFC zahlreiche Bälle gewinnen und in der ersten oder zweiten Welle noch einige Tore erzielen. Trotz zahlreicher zwei Minuten-Strafen und einer roten Karte war es ein stets faires und freundschaftliches Derby zwischen den Offenbacher Mannschaften.

Am Wochenende gastiert die HSG Kinzigtal beim OFC. Nach einem holprigen Start gelang dem Vorjahres-Vierten zuletzt ein Sieg gegen die HSG Rodgau. Die HSG wird alles in die Waagschale werfen um auch in Offenbach zu punkten.

OFC: Rieth, Ritter, F.; Adolph, Sauer (7), Erk (12/9), Göbel (2), Sinnß (1), Beyer (2), Küchler (3), Ritter, M. (9), Weis, M. (2), Langsdorf, Kuhn (2)
7 Meter: TSG 4/6 – OFC 9/9
2 Minuten: TSG 5 – OFC 3