Aktuelles und Spielberichte

Hier gibt es die neusten Nachrichten aus der Handballabteilung des OFC.

Offener Brief des Vorstands

Der Abteilungsvorstand äußert sich zu verschiedenen Themen der OFC-Handballer.

Vorstand der OFC Handballer.
h.v.l.n.r.: Carola Staab, Mario Markovic, Franziska Ritter, Bianca Keckeis, Katja Nubert, Christian Weis v.v.l.n.r.: Äxel Ritter, Monika Pröse, Manuel Dieter, Jens Pröse, Philipp Kuhn

Liebe Mitglieder der Handballabteilung,

das Coronavirus hat auch vor dem Sport nicht Halt gemacht und unsere Abteilung musste den gesamten Trainings- und Spielbetrieb bis auf unbestimmte Zeit einstellen. Selbstverständlich ist es momentan nicht möglich, sich für ein gemeinsames “Sporttreiben” zu treffen, aber auch wir merken, dass uns die sozialen Kontakte und unser Vereinsleben langsam sehr fehlen.

In den letzten Wochen ist einiges passiert, was ihr sicherlich bereits der Presse und den sozialen Medien entnehmen konntet. Mit dieser Rundmail möchten wir euch über Neuigkeiten und die weiteren Planungen in unserer Abteilung nochmals direkt informieren.

Beginnen möchten wir im sportlichen Bereich:
Erfreulicherweise erreichte uns dann am 06.04.2020 die Nachricht, dass sich das Präsidium des Hessischen Handball-Verbandes entschieden hat, die Regelungen für Auf- und Abstieg zu “ergänzen” und es keine Absteiger in allen Spielklassen gibt. Nach mehr als 3 Wochen der Ungewissheit stand somit fest, dass unsere 1. Männermannschaft auch in der kommenden Saison wieder in der Landesliga vertreten sein wird.

Finanzieller Bereich:
Die Corona-Krise ist insbesondere für viele Vereine eine große Herausforderung. Selbstverständlich kommt es auch in unserer Abteilung zu finanziellen Einbußen z.B durch fehlende Zuschauereinnahmen, oder entgangenen Einnahmen aus Veranstaltungen. Wir befinden uns aktuell jedoch in der Situation, dass wir allen unseren finanziellen Verpflichtungen nachkommen können – zuletzt auch dank unserer zahlreichen Sponsoren und des Fördervereins (HULD e.V). Es muss sich also niemand Sorgen um die Zukunft der Handballabteilung machen. Auch war es uns ein besonderes Anliegen, dass alle Aktiven- & Jugendtrainer und Trainerinnen ihre Aufwandsentschädigung trotz des vorzeitigen Saisonabbruchs, wie vereinbart, bis Ende April erhalten. Ein herzliches Dankeschön gilt denjenigen, die aus eigenem Wunsch darauf verzichtet haben!

Besonderer Dank geht auch an dieser Stelle nochmals an diejenigen, die sich an unserer Spendenaktion an die Werkstätten Hainbachtal beteiligt haben. Insgesamt kamen dabei 2.000 Euro zusammen. Viele unserer Mannschaften und Abteilungsmitglieder beteiligten sich an der Spende im Namen der OFC-Handballer für ein gemeinsames Projekt mit den Werkstätten, die täglich im Einsatz für und mit behinderten Menschen sind. Die Werkstätten Hainbachtal sind geprägt von Respekt, Toleranz, Rücksichtnahme und Wertschätzung. Werte, die wir als OFC-Handballer genauso teilen und leben. Unsere Leitbilder “In Verschiedenheit miteinander” und “Zusammeschaffemers” sind bezeichnend für unsere Gemeinsamkeiten. Für welches Projekt die gesammelten Gelder verwendet werden, berichten wir zu einem späteren Zeitpunkt. Eines ist aber sicher: Sobald der Spielbetrieb wieder beginnt, freuen wir uns, die Menschen aus den Werkstätten Hainbachtal zu einem Heimspiel in unserer Halle begrüßen zu dürfen.

Trainings- & Spielbetrieb:
Zum jetzigen Zeitpunkt ist es auch für uns noch nicht vorhersehbar, wann wir wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen können und wann die neue Saison beginnen wird. Während das Land Hessen in Absprache mit den anderen Bundesländern einige Maßnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus ab 20. April wieder etwas lockert, weist die Stadt Offenbach darauf hin, dass die bestehenden Abstands- und Hygieneregeln noch mindestens bis zum 3. Mai weiter gelten. Verboten sind demnach weiterhin alle Arten von Zusammenkünften wie Stammtische oder Freizeit-, Sport- und Kulturveranstaltungen – egal an welchem Ort. Daran werden wir uns selbstverständlich halten, weshalb also bis mindestens 3. Mai keine Aktivitäten unsererseits stattfinden werden.

Entscheidend für den Start der neuen Saison (normalerweise Anfang/Mitte September) wird sicherlich sein, wann die Mannschaften wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen können. Da dies noch nicht absehbar ist, ist auch noch nicht sicher, ob sich der Saisonstart möglicherweise verschieben wird. Über alle Neuerungen werden wir euch auf dem Laufenden halten.

Jugendfahrt:
Aktuell können wir leider noch keine Auskunft darüber erteilen, ob die für die erste Sommerferienwoche geplante Jugendfahrt in diesem Jahr stattfinden kann. Dies ist davon abhängig, welche Entscheidungen zur Eindämmung des Coronavirus seitens der Bundes- und Landesregierung getroffen werden. Auch möchten wir dann intern nochmals abwägen, ob wir als Verein die Durchführung dieser Fahrt aus gesundheitlichen Gründen verantworten können. Letztendlich liegt natürlich auch die Entscheidung bei den Erziehungsberechtigten der angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Da wir die Fahrt im Falle einer Absage nicht ersatzlos ausfallen lassen möchten, arbeitet das Jugendfahrts-Team bereits jetzt daran, die Jugendfahrt notfalls auf die Herbstferien zu verschieben. Wir hoffen, dass es nicht so weit kommt und die Woche regulär wie geplant stattfinden kann. Wir möchten die Erziehungsberechtigten aber bitten uns frühzeitig mitzuteilen, wenn Sie Ihr Kind als Vorsichtsmaßnahme nicht an der Fahrt teilnehmen lassen möchten. In diesem Fall schreiben Sie bitte eine E-Mail an: [email protected]

Bleibt uns zu guter Letzt nur zu wünschen, dass alle unsere Mitglieder gesund durch die nächste Zeit kommen und wir euch möglichst bald wieder in der Sporthalle begrüßen dürfen.

Solltet ihr Fragen und Anregungen haben, könnt ihr euch gerne jederzeit mit uns in Verbindung setzen.

Der Abteilungsvorstand