Aktuelles und Spielberichte

Hier gibt es die neusten Nachrichten aus der Handballabteilung des OFC.

OFC gewinnt gegen Fürth/Krumbach

Am Samstag empfing der OFC zur ungewohnten Uhrzeit das Schlusslicht der Landesliga Süd, die HSG
Fürth/Krumbach.

Fürth

Jubel und auch ein großes Stück Erleichterung in der Edith-Stein-Schule: In der Landesliga-Süd haben die OFC-Handballer den nächsten Sieg eingefahren. Gegen die weiter punktlose HSG Fürth/Krumbach stand nach 60 Minuten ein deutlicher und ungefährdeter 35:21-Erfolg. Bereits am kommenden Samstag, 7. Dezember, 19.45 Uhr, reist der nächste Gast aus dem Odenwald an: der TSV Pfungstadt.

Vor dem Spiel hatte sich unsere Männer einiges vorgenommen, angespornt auch vom Erfolg der „Zweiten“ direkt davor. Vielleicht etwas zu viel. Die Gastgeber agierten bis zur 20. Minute eher mit angezogener Handbremse und bekamen ihre Gegenspieler nie richtig zu fassen. Gepaart mit einer mäßigen zweiten Welle und einer schlechten Chancenverwertung lag man schnell zurück. 1:5 nach sechs Minuten. Gruselig. Allerdings sollte sich die Ansage von Trainer Christian Seliger bestätigen: „Wir haben noch 55 Minuten Zeit, das zu korrigieren.“

Gerade kurz vor und kurz nach der Pause nutzten die Kickers, den Bann zu brechen und zogen auf 20:12 weg. Offenbar hatte der Coach die richtigen Stellschrauben nachjustiert – vor allem in der Abwehr. Lediglich neun Gegentore im zweiten Abschnitt sprechen für sich. Sie sollten das Team anspornen, das (individuelle) Deckungsverhalten in den nächsten Partien weiter zu verbessern. Das dürfte gerade in der Partie gegen die Pfungstädter wichtig werden. Also: Auf geht’s Kickers – kämpfen und siegen…

Spielfilm: 0:1, 1:5, 5:8, 8:10, 10:11, 14:11, 15:12 (Hz.), 20:12, 25:13, 29:16, 30:19, 35:21

OFC: Sebastian Brehmer, Florian Ritter; Daniel Adolph (6), Torben Beyer, Carl-Philipp Erk (5), Cornelius Göbel, Philipp Kuhn (1), Timo Krause (2), Florian Küchler (1), Michael Ritter (5), Fabian Sauer (5), Christian Weis (8), Michael Weis (2)