Aktuelles und Spielberichte

Hier gibt es die neusten Nachrichten aus der Handballabteilung des OFC.

Mit Willensleistung zum Sieg in Roßdorf

Der erste Auswärtssieg in der Landesliga ist geschafft. Die Männer gewinnen bei der starken MSG Roßdorf/Reinheim mit 36:34.

Männer 1 - 19/20

Ausschlaggebend ist eine deutliche Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel. Und ein wahres Herzschlagfinale. Braucht man eigentlich nicht am Sonntagabend… Aber bei zwei Punkten auf der Habenseite nimmt man das gern in Kauf. Jetzt reist zum Jahresfinale (Samstag, 18 Uhr, Edith-Stein-Schule) die erstarkte HSG Nieder-Roden an. Der nächste Krimi.

Was für ein Monster-Match: Die Kickers haben in der ersten Halbzeit vieles richtig gemacht. So hat die Deckung den Gastgeber zu etlichen technischen Fehlern gezwungen. Allein der Roßdorfer Goalie steht einer deutlichen Führung im Weg. Acht freie Bälle (Gegenstoß, Siebenmeter) pariert Bastian Lang im ersten Durchgang. Anders die Roßdorfer Angreifer, die vor allem über die Außenpositionen nahezu unbedrängt zum Abschluss kommen. Und diese Freiheiten gnadenlos nutzen. Bittere zwei Paraden weist die Statistik für unsere Torhüter bis zur 30. Minute auf.

Gut, dass Corny zwei Sekunden vor dem Schlusssignal den eigenen Abpraller verwertet. Ein Tor für die Moral und am Ende sicher mitentscheidend, wie schon Trainer Christian Seliger vor dem Spiel betont: „Jeder Ball ist heute wichtig!“

Der zweite Abschnitt ist Dramatik pur in einer hitzigen Atmosphäre: In der 43. Minute sieht Florian die rote Karte, in Unterzahl verkürzen Christian und Carl-Philipp jedoch auf 25:26. In der 56. Minuten (31:32) erzielen Daniel und Michael Ritter drei Treffer in Folge – der Matchwinner im Angriff. Was im allgemeinen Jubel etwas untergeht: Florian Ritter spielt eine ganz, ganz starke zweite Halbzeit. Auch mit einer galligeren Abwehr pariert der 14 von 27 Würfen. Bärenstark! Genauso wie die Miniparty nach der Partie.

P.S.: Warum ist denn lediglich eine Kiste Kaltgetränke mitgenommen worden?

Spielfilm: 1:0, 4:3, 8:7, 12:8, 12:12, 13:15, 14:18, 16:20 (Hz.) 17:22, 20:24, 27:27, 30:31, 33:32, 35:34, 36:34

OFC: Christopher Rieth, Florian Ritter; Daniel Adolph (6), Carl-Philipp Erk (6), Cornelius Göbel (4), Timo Krause, Florian Küchler (1), Paul Markovic, Michael Ritter (6), Fabian Sauer (1), Julian Sinnß, Christian Weis (11), Michael Weis (1), Lorenz Weis