Kaum geglänzt und trotzdem gewonnen

Die zweite Mannschaft der OFC Kickers tat sich zur Sonntagsmittagszeit gegen die Heimmannschaft aus Hanau sehr schwer, gewann aber nicht ganz unverdient.

M2

Über die gesamte Spieldauer hinweg konnte der OFC nicht sein volles Potenzial ausschöpfen. Dies lag vor allem an den vielen Ballverlusten und technischen Fehlern, die Hanau immer wieder in Ballbesitz brachten. Dass das Spiel gewonnen werden konnte, lag überwiegend an der Abwehrleistung in Hälfte eins. So kassierte der OFC in den ersten 30 Minuten nur sieben Tore, konnte dagegen aber 13 Tore erzielen.

Mit einem 6 Tore-Vorsprung zur Pause wähnte man sich vielleicht zu sicher. Nach 50 Minuten war Hanau nur noch mit einem Tor im Rückstand und es entwickelte sich ein bis zum Schlusspfiff spannendes Spiel. Letztendlich behielten die Kickersherren aber die besseren Nerven und nahmen die zwei Punkte mit nach Offenbach.

An dieser Stelle auch nochmal herzlichen Dank an den Hanauer Schiedsrichter, welcher wegen Nichterscheinens des angesetzten Schiris eingesprungen ist. In der kommenden Woche spielt die zweite Mannschaft des OFC gegen die TGS Seligenstadt II, die sich aktuell auf Platz 4 befindet.

HSG Hanau IV – OFC Kickers II 21:24 (7:13)

Es spielten: Niemann; Dieter (2), Wicklein (3), H. Pröse (1), Bühler, Sommer (2), Engelhardt (1), Kuhn (6), Strohl (9/7), Schurig, M. Pröse, Sijan