Aktuelles und Spielberichte

Hier gibt es die neusten Nachrichten aus der Handballabteilung des OFC.

Jugendspielberichte vom 21./22.09.

Viele Mannschaften des OFC waren am Wochenende im Einsatz.

wA 21.09.2019
wB 21.09.2019
mE 21.09.2019
wC 21.09.2019

Männliche E-Jugend – HSG Dreieich

Die E Jugend war dieses Mal optimal besetzt durch die Aushilfe von einer Spielerin der weiblichen Jugend. Trotz regelmäßigen Verschnaufpausen überlagen die Gegner leider aber jetzt steht klar worauf sich die Trainer im Training fokussieren müssen und woran weiter hart gearbeitet werden kann.

Männliche D-Jugend – HSG Dietzenbach

Am vergangenen Sonntag ging es für die Mannschaft gegen die HSG Dietzenbach. Zur Abwechslung konnten wir dieses Mal mit einem kompletten Team antreten und mussten nicht in Unterzahl spielen. Dabei geht ein ein großes Dankeschön an Willi, Lenny und Felix aus der mE-Jugend, die uns nach deren Spiel noch unterstützt haben. Es waren teilweise gute Spielsituationen zusehen, trotzdem hadert es noch mit der Umsetzung der aus dem Training geübten Spielweisen. Deshalb werden wir weiter Trainieren und freuen uns schon auf die nächsten Spiele mit den Jungs.

Männliche C-Jugend – Mühlheim 37:24

In der ersten Halbzeit lief es beim OFC in der Abwehr noch nicht rund. Erst nach 20 Minuten konnte der Schalter umgelegt werden und es wurde wieder konsequent zugepackt. In Durchgang zwei standen Abwehr und Torwart dann deutlich präsenter auf der Platte, sodass durch Tempospiel und Gegenstöße einfache Tore erzielt werden konnten.

Weibliche C-Jugend – JSG Buchberg 19:25

Durch die Abwesenheit von Trainerin Steffi, danke an Christian für die tolle Unterstützung. In der ersten Halbzeit konnten die Mädels Halbzeit 100 Prozent mithalten. Zur Pause stand es 12:13 für Buchberg. Das Ziel wurde schon da erreicht, doch die Mädels wollten weiter gehen und kämpfen. Leider war die Ausdauer bei nur 9 Spielern nicht optimal, daher brachen die OFC-Mädels ein Stück weg. Doch sie kämpfen bis zum Schluss. Weiter so, Schritt für Schritt.

Weibliche B-Jugend – SG Bruchköbel 17:31

Vergangenen Sonntag lieferten die Mädels der wB-Jugend in Bruchköbel trotz 31:17 (16:7) Niederlage eine insgesamt starke Leistung ab.

Die hohe Laufbereitschaft der Mädels gegen die offensive Abwehr der Bruchköbeler führte zwar zu schönen Chancen, jedoch scheiterten die Mädels leider hin und wieder an der gegnerischen Torhüterin. Trotzdem wurde immer weiter gekämpft und bei Ballverlusten schnell zurückgelaufen, sodass die Gegner mehrere Tempogegenstöße nicht in Tore verwandeln konnten.
Die Abwehrleistung im 1 vs 1 und das gelegentlich notwendige Aushelfen hat den Trainern gut gefallen und wir können sagen den Bruchköbelern nichts geschenkt zu haben. Dies und eine starke Torhüterleistung führten zum Erreichen des vorher gesetzten Ziels nicht mehr als 35 Tore zu kassieren.

Im Allgemeinen sind die Trainer sehr zufrieden mit der Einstellung der Spielerinnen auf dem Spielfeld alles zu geben, auch wenn das zur Folge hat sich nach 5 Minuten auswechseln zu lassen. Außerdem sehen wir, wie Trainingsinhalte wie beispielsweise das neu erlernte Kreuzen und allgemein das Erkennen von Lücken und freien Mitspielern in Drucksituationen sehr gut umgesetzt werden und schauen deshalb positiv auf das nächste Saisonspiel am 12.10. gegen Fischborn.

Männliche A-Jugend – Mühlheim 19:25

Das erste Auswärtsspiel der mA-Jugend gegen die HSG aus Dietesheim / Mühlheim, war ein Spiel auf Augenhöhe und demensprechend sehr schön anzuschauen. Beide Mannschaften haben ihre Stärken ausgespielt, was das Spiel vor allem in der ersten Halbzeit sehr attraktiv und spannend gemacht hat. (14:13) Die zweite Hälfte startete, aus Sicht des OFC´s, nicht gut. Die Mannschaft wirkte im Vergleich zu Dietesheim / Mühlheim nicht wach genug und machte in der Abwehr viele Individuelle Fehler. Nach 40 Minuten Spielzeit, kam der OFC nochmal bis auf ein Tor an Dietesheim / Mühlheim ran, jedoch konnten sie das Niveau nicht lange halten und verursachten viele technische Fehler, die zur dritten Niederlage im dritten Spiel führten. (25:19)

Weibliche A-Jugend – TSV Klein-Auheim 19:18

Verdient? Glücklich? Die Erste Halbzeit konnten wir trotz zweimaligem Rückstand zu Beginn für uns verbuchen. Neun Tore erzielten wir in 26 Angriffen. Beim 14:10 sah es gut aus. Nach einer Torflaute von acht Angriffen in Folge lagen wir jedoch mit 14:15 hinten, dies steigerte sich bis auf einen Zwei-Tore-Rückstand beim 16:18. Eine Aufholjagd am Ende bescherten uns am Ende verdiente/glückliche zwei Punkte.