Aktuelles und Spielberichte

Hier gibt es die neusten Nachrichten aus der Handballabteilung des OFC.

Jugendspielberichte vom 15./16. Februar

Die Mannschaften des OFC waren wieder fleißig am spielen.

wD 15.2.20

Männliche D-Jugend – Hainhausen 14:20

Die 1. Hälfte war mit einem 6:6 ausgeglichen, jedoch ließen Konzentration und Geduld in der 2. Nach was am Ergebnis sichtbar ist.

OFC: Tarik Sljivo, Dimitrios Mpekiaris, Collin Lohnes, Vijay Vasantakumaran, Marko Kojic, Dimitrios Michelioudakis, Tamino Rößler, Matei Enachi

Weibliche D-Jugend – HSG Rodgau 6:16

Die wD ist hat am Wochenende gegen die HSG Rodgau/N.-Roden angetreten. Die Mannschaft hat sich einige Tore erkämpft und zeigte in vielen Sequenzen eine schöne Mannschaftsleistung. Den Sieg musste man leider den Gegnern überlassen.

OFC: Elda, Lotte, Nohelia, Sarah, Sarah, Katarina, Patrizia und Ivon.

Männliche C-Jugend – Hainhausen 41:19

Gegen den Tabellenvierten brannte der OFC ein wahres Feuerwerk ab. In der Abwehr gab es kaum ein Durchkommen, im Angriff überzeugten sowohl das Tempospiel als auch der gebundene Angriff.

OFC: Schüler, Coradazzi, Lohnes, Holetzek, Pediglieri, Patrikis, Schubert, Tamaroglou, Huesmann, Bakas, Zimmas, Kozica, Maazouzi

Weibliche C-Jugend – Bürgel 10:40

Es war das letztes Spiel in der Runde für die wC. Die angeschlagenen Mädels haben sich gut in Bürgel geschlagen. Mit Kampfgeist wurde von der erste Sekunde bis zu letzten Sekunde gekämpft.

OFC: Ema, Vanessa, Gwen, Sarah, Natalie, Eleanna, Lotte, Anica

Weibliche B-Jugend – Hainhausen 19:24

Unsere weibliche b-Jugend spielte am Sonntag gegen die SG Hainhausen II. Die Mädels starteten leider etwas langsam in die erste Halbzeit und waren mit der 5:1 Abwehr der Gegner überfordert. Erst nach der 17. Spielminute wurden die Mädels richtig wach, als es 10:3 für die Gegner stand. Die Abwehr stand endlich und auch im Angriff konnte sich unsere b-Jugend gut durchkämpfen. Vor allem Carla D. konnte die Gegner verunsichern, indem sie fast alle Bälle in der restlichen 1. Halbzeit hielt. Halbzeit (11:9). Das erste Tor nach der Pause fiel für uns, doch leider verpennten unsere Mädels weitere Abwehraktionen. Auch der Angriff fiel ihnen wieder schwerer und das Tor wurde leider nicht mehr richtig getroffen. Das Spiel endete für die Gegner mit 22:17. Trotzdem gut gekämpft, auch unter den etwas „unfairen“ Umständen.

OFC: Carla Deichmann, Carla Ludewig, Lotta Deichmann, Lara Schernthaner, Chantal Kietura, Vanessa Signorelli, Lisa Benali, Kim Stevermüer, Emily Peikert

Weibliche A-Jugend – Hainhausen 22:44

Die erste Halbzeit war von unserer Seite aus sehr schwach. Bis auf Chantal im Tor. Elf Torversuche konnte sie vereiteln, allein in der ersten 30 Minuten!
Unser Angriff erzielte bei 35 Angriffen lediglich 6 Tore, eine Quote noch schlechter als die Trainingsbeteiligung ;-)
(Beide Mannschaften hatten nur 14 Mal getroffen bei 70 Angriffen – nach 16 Angriffen in der zweiten Hälfte waren es schon elf Tore für beide Teams)
Nach ca. 40 Minuten lagen wir mit 10:14 zurück und die erwartete Niederlage schien ihren Lauf zu nehmen. Doch zwei vergebene 7m (insgesamt vergaben die Gäste sogar deren 4) und bessere Abschlüsse unserer Werferinnen ließen uns wieder auf ein Unentschieden heran kommen. Nach der letzten 18:17-Führung für die SG schienen diese schon die Meisterschaft vor Augen und in Gedanken in der Kabine, denn Chantal ließ mit vier weiteren Paraden bei den letzten acht Angriffen kein Tor mehr zu. In dieser Phase konnten wir mit drei erzielten Toren das Blatt wenden und zwei nicht für möglich gehaltene Punkte einfahren. Nach dem Unentschieden der Hainhäusenerinnen einen Tag später im Nachholspiel gegen Bruchköbel, fehlt ihnen nun noch ein Sieg im letzten Spiel gegen Klein-Auheim, um die Meisterschaft endgültig einzufahren…

OFC: Chantal Kietura (Tor), Leonie Ritter, Melinda Nefiz, Sara Krezic, Alisia Mollo, Sedonia Bell Bell, Kim Stevermüer, Dina Zoronjic, Natalie Antl, Sarah Engelhorn