Aktuelles und Spielberichte

Hier gibt es die neusten Nachrichten aus der Handballabteilung des OFC.

Jugendspielberichte vom 03./04. November

Spannendes Wochenende für die OFC-Jugend.

mC 03.11.2019
wE 03.11.2019
wA 03.11.2019
mE 03.11.2019
wB 03.11.2019

Männliche E-Jugend – Mühlheim

Im Spiel gegen Mühlheim konnten die Jungs, durch gutes Zusammenspiel, genügend Motivation und dem Spaß am Handball, sich wieder einmal beweisen. Die letzten beiden Spiele spiegeln die Steigerung der Leistung und die Entwicklung jedes einzelnen Spielers wieder und zeigten uns, wo wir uns weiter verbessern müssen.

Weibliche D-Jugend – Isenburg

Die weibliche D-Jugend trat heute fast vollzählig auf!! Schön war, dass diesmal Katarina, Elda und Madeleine für die Mannschaft Tore warfen, auch im Tor konnten Patrizia und Madeleine einige Tore verhindern. Nicht leicht fiel der Mannschaft der Umgang mit dem extrem offensiven Spiel der Gegner, die schon direkt an der Mittellinie den Kampf um den Ball starteten.

Männliche D-Jugend – Nieder-Roden

Da die Mannschaft HSG Rodgau/N.-Roden II außer Konkurrenz spielt ist das Ergebnis nicht relevant. Relevant ist aber das Zusammenwachsen der Mannschaft sowie die Annahme der Spieler aus der E jugend, welche aus Personalmangel des öfteren aushelfen werden.

Männliche C-Jugend – Hainhausen

Durch eine starke Leistung der ganzen Mannschaft konnte der OFC die nächsten zwei Punkte einfahren. Über 50 Minuten stand eine sehr lauffreudige und zupackende Abwehr auf dem Feld, die dem Gegner kaum Entfaltungsmöglichkeiten gab. Im Angriff wurde konsequent bis zum freien Mann durchgespielt und viele Chancen herausgearbeitet. Scheiterte man im ersten Durchgang noch viel zu häufig am gegnerischen Torwart, war das Zielrohr in Halbzeit zwei deutlich besser eingestellt. So konnten sich letztlich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

Weibliche B-Jugend – Hainhausen

An diesem Wochenende spielte die wB-Jugend gegen die SG Hainhausen 2. Trotz der deutlichen Niederlage zeigten die Spielerinnen einmal mehr, dass sie die richtige Einstellung und Motivation nicht nur regelmäßig im Training, sondern auch bei den Spielen, dabei haben. In der ersten Halbzeit zeigte sich dies vor allem in der Abwehr. Hier wurde die 3:2:1 egal, ob offensiv oder defensiv sauber gespielt und oft richtige Entscheidungen getroffen. Besonders unsere Torhüterin Carla machte ein super Spiel im Tor! Allerdings blieb das richtige Entscheidungsverhalten irgendwo zwischen Mittellinie und der gegnerischen Grundlinie liegen. So lief man im Angriff zu häufig in gegnerische Arme oder blieb mit einem unsauberen Torwurf erfolglos. Resultat: Halbzeitergebnis 1:4 für die SG. In der zweiten Halbzeit wurden spontan taktische Mittel in Ansätzen gut umgesetzt, aber auch hier fehlte es an präzisen, erfolgreichen Abschlüssen. Durch die vielen Anstrengungen im Angriff, fehlte in der zweiten Hälfte die nötige Kraft in der Abwehr, sodass sich die SG Hainhausen erfolgreich absetzen konnten. Auch wenn es nach dem Spiel keine 2-Punkte zu feiern gab, so lohnt sich eine Kabinenparty irgendwie immer.

Weibliche A-Jugend – Bruchköbel

Ein Spiel ohne etatmäßige Torhüterin (naja, eigentlich ist Chantal ja Feldspielerin bei der wB ;-) , da ist die Befürchtung groß, dass es in der Abwehr hapern würde…
Zu Halbzeit stand es 12:5 für die Gastgeberinnen. Ganze fünf Tore haben wir in 30 Minuten erzielen können, bei 28 Angriffen. In Zahlen 9 Fehlwürfe und 14 technische Fehler.
Nein, so können wir leider kein Spiel gewinnen. Natalie konnte immerhin sechs Bälle abwehren.
Der zweite Durchgang, mit Leonie im Tor (sieben gehaltenen Bälle), brachte uns – für sich gerechnet – immerhin ein Unentschieden. Kassiert haben wir also in beiden Hälften jeweils zwölf Tore. In den zweiten 30 Minuten konnten wir unsere Trefferbilanz immerhin mehr als verdoppeln. Diesmal standen den 12 erzielten Treffern 33 Angriffsversuche gegenüber (9 Fehlwürfe, 9 techn. Fehler und 3 fragwürdige Schierientscheidungen, beim Gegner allerdings auch!). Weiterhin gilt es weniger Fehler zu produzieren und konsequenter den Torwurf abzuschließen…da würde eine höhere Trainingsbeteiligung unglaublich helfen ;-)

Männliche A-Jugend – Bruchköbel

Nach der klaren Niederlage aus der letzten Woche, wollte der OFC eine Reaktion zeigen und sich beim Heimspiel gegen SG Bruchköbel steigern. Der OFC hat zudem mit vielen Verletzungen zu kämpfen, sodass improvisiert werden musste. Zu Beginn der ersten Hälfte kam der OFC noch gut mit, jedoch setze sich Bruchköbel zum Ende der ersten Hälfte mit zwischenzeitlich neun Toren ab. Zur Halbzeit stand es 13:21. Die zweite Hälfte begann Bruchköbel sehr Temporeich und erzielte mehrere Tore mit Tempogegenstößen. Der OFC hat bis zum Schluss gekämpft, jedoch hat dies gegen eine starke Mannschaft aus Bruchköbel am Ende nicht gereicht. (27:43)