Aktuelles und Spielberichte

Hier gibt es die neusten Nachrichten aus der Handballabteilung des OFC.

Jugendspielberichte vom 01./02. Februar

Die jüngsten Kickers-Spielerinnen und – Spieler waren am Wochenende erfolgreich unterwegs.

wB 02.02.20
wD 02.02.20

Männliche E-Jugend – Obertshausen

Am Wochenende spielte unsere männliche E-Jugend gegen HSG Obertshausen/Heusenstamm . Die Jungs kamen nach paar Minuten direkt gut ins Spiel rein und konnten direkt am Anfang schöne Tore werfen. Die Abwehr hat super funktioniert und man hat sich gut geholfen weshalb die Gegner auch nur schwer Tore werfen konnten. Was es den Gegnern auch schwer machte Tore zu werfen war eine super Torhüter Leistung. Die E-Jugend war super motiviert zu spielen und hatte viel Spaß am Spiel. Die Zusammenarbeit der Jungs war super gut weshalb wir uns dann am Ende den Sieg holen konnten.

OFC: Tim, Noah, Felix, Emel, Nejs, Mika, Paul, Jorin, Antonios

Weibliche D-Jugend – Klein Auheim 16:20

Die Mädels lieferten an diesem Wochenende in ihrer Heimhalle ein wirklich sehenswertes Spiel! Mit nur vier Toren mussten sie sich bei einem Ergebnis 16:20 gegen Kl. Auheim/Hainburg geschlagen geben. Die Mädels konnten vor allem im Angriff heute zeigen, dass sie sich durchsetzen können.

OFC: Milda Ceyhan, Sarah Kietura, Elda Podbicanin, Mara Hofmann, Nohelia Mihaljevic, Ivon Sraka, Katarina Letice, Patrizia Bartulovic, Sarah Dautovic, Liselotte Salzmann, Sarah Kaic

Weibliche C-Jugend – Langenselbold 9:18

Die ersten 15 Minuten liefen gut, danach liefen die Kräfte etwas nach. Im Laufe der Saison hat man schön gesehen, wie sich die Anfänger weiterentwickeln.

OFC: Nathalie, Julia, Sarah, Ema, Vanessa, Eleanna, Lotte, Anica, Gwen

Weibliche B-Jugend – Flieden 13:24

Die Spielerinnen der weiblichen B-Jugend starteten, am Sonntag den 02.02.2020 ihr Rückspiel gegen die HSG Dreieich, sehr motiviert. Die Mädels kamen sehr gut ins Spiel und leisteten von Beginn an eine sehr starke 3:2:1 Abwehr, sodass unsere Gegner es immer wieder schwer hatten durchzukommen. Im Angriff lief es für die Mädels ebenfalls sehr gut. Aufgrund neu gelernter Techniken und Spielweisen, konnte sich die Mannschaft von Anfang an einen Vorsprung erspielen. Auch wenn die Gegner uns manchmal kalt erwischten, scheiterten sie spätestens an unserer Torhüterin Carla (Zwei gehaltene 7-Meter!).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stand es 7:10 für die Kickers. Mit großem Willen kämpften sich die Mädels sehr gut durch die zweite Halbzeit und arbeiteten in der Abwehr wesentlich konsequenter zusammen. Das gegenseitige Aushelfen funktionierte Einwandfrei, was zu mehreren Ballgewinnen führte. Im Angriff haben sich die Spielerinnen des OFC noch stärker zusammen getan, sind immer wieder auf die Lücken gestoßen und spielten geduldig bis zu einer guten Torchance. So konnten zahlreiche, schön rausgespielte Tore entstehen und am Ende konnten unsere Mädels den verdienten Sieg mit 22:16 nach Hause holen.

OFC: Carla Deichmann, Carla Ludewig, Lotta Deichmann, Antonia Letica, Lara Schernthaner, Chantal Kietura, Vanessa Signorelli, Lisa Benali, Kim Stevermüer, Emily Peikert und Stella Micheliovdaki

Weibliche A-Jugend – Auheim 22:18

Nach zehn Minuten hatten wir in 14 Angriffen vier Tore erzielt. Die Gäste fanden bis zu diesem Zeitpunkt keinen Weg zum Tor. Neben fünf technischen Fehlern stand neun Mal Chantal einem Torerfolg im Weg. 18 Tore kassierte sie an diesem Tag. Allerdings waren allein zehn davon per Siebenmeter erzielt worden. Schön aufgeteilt auf beide Halbzeiten: 4 Feldtore, 5 Siebenmeter.
Unser Angriff war in den ersten 16/17 Minuten ganz passabel. Acht Tore konnten wir bis dahin erzielen, anschließend brauchten wir für zwei weiter Tore sechzehn Angriffe. Zu viele Abspielfehler und ungenaue Abschlüsse brachten Klein-Auheim bis auf ein Tor heran.

Nach einem erneuten 4:0-Lauf anfangs der zweiten 30 Minuten konnten wir die Führung bis zum Abpfiff auf mindestens drei Tore Abstand halten. Da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien, erklärte sich Jens Pröse bereit das Spiel zu pfeifen, Vielen Dank!

OFC: Chantal Kietura; Sedonia Bell Bell, Kim Stevermüer Alisia Mollo, Rafailia Keoseoglou, Leonie Ritter, Melinda Nefiz, Dina Zoronjic, Natalie Antl, Sarah Engelhorn