Aktuelles und Spielberichte

Hier gibt es die neusten Nachrichten aus der Handballabteilung des OFC.

Fangen, Prellen, Turnen

Der Handballsport braucht ständig neuen Nachwuchs. Das zeigt nicht nur ein Blick auf den aktuellen Kader der deutschen Nationalmannschaft, die gestern bei der EM ihre erste Partie gegen die Niederlande bestritten an. Da rücken Spieler in den Fokus, die vor zwei Jahren nur einem kleinen Kreis bekannt gewesen sind.

KHT 2020
HULD e.V.

Auch diese Nationalspielerwurden von klein auf auf ihrem sportlichen Weg begleitet. Und genau da setzt der HULD eV, 2017 gegründeter Förderklub, der es sich zur Aufgabe macht, Kinder und Jugendliche für den Handballsport zu begeistern, mit einem zweiten Lehrgang an, den er für den Hessischen Handball Verband (HVV) in der Offenbacher Edith-Stein-Schule ausgerichtet hat: eine viertägige Ausbildung zum Kinder-Handball-Trainer.

Das Kompakt-Seminar in den Weihnachtsferien ist bestens nachgefragt: Mehr als 20 Teilnehmer aus dem ganzen Hessenland – etwas aus Hünfeld, Breckenheim und Wiebaden – versammelten sich ab dem Neujahrstag in der Sporthalle, um zu erfahren, wie die Jüngsten für den schnellen Sport zu begeistern sind. Da wurde in der Praxis einiges erklärt und ausprobiert: von der Heidelberger Ballschule über die motorische Vielseitigkeit und sogenannte Kleine Spiele bis zur Einführung in die Manndeckung.

„Bei der Planung dachten wir zunächst, man hätte sich im Datum geirrt, aber ich bin begeistert, dass so viele Handballer sich am Feiertag hier einfinden“, begrüßte HHV-Referent Andreas Braun am Neujahrsmittag die künftigen Kinderhandballtrainer. Ziel ist es, die Kompetenzvermittlung im Kinder- und Jugendhanball zu verbessern. Dafür brachten mehrere Referenten neben der Praxis auch die Theorie näher – etwa die Aufsichtspflicht. „Nichts ist wichtiger als dieJ ugendarbeit in den Vereinen. Sie bildet zum einen den portlichen Nachwuchs für die Aktiven-Teams, zum anderen sind sie die Basis für jeden Verein, der durch die vielen Ehrenamtlichen getragen wird“, begründet HULD-Vorsitzende Barbara Sickenberger-Müller das Engagement. Dabei gab es dickes Lob für ihren Verein: „Vielen Dank für die sehr nette und umfangreiche Betreuung. Es war super bei euch“, vermerkte handschriftlich eine Teilnehmerin nach dem Lehrgang, der in den Pausen mit Kaffee und Tee, Obst und Snacks versorgt wurde.Zudem ermöglicht nun die Zuwendung der Sportstifung der Städtischen Sparkasse Offenbach, Trainingsmaterialien für geplante Ballsport AGs anzuschaffen.

Ihr wollt die Kinder und Jugendlichen auch unterstützen? Hier geht es zum HULD e.V.