Damen gewinnen gegen Preagberg II

Am Samstag war der Tabellenletzte zu Gast in Offenbach. Das Hinspiel gewannen die Kickers in Großauheim mit 42:19. Inzwischen haben sich die Gäste im Rückraum und in der Abwehr stark verbessert.

Damen Preagberg

Vorgewarnt begannen die Kickersdamen konzentriert und führten nach 6 Minuten mit 5:1 durch Tore von Nadija Sijaric, Steffi Kietura und Elena Bonifer. In der 10. Spielminute erhöhte Diana Nicola vom Kreis aus auf 8:3. In der Folgezeit schwächelten aber Angriff und Abwehr-Mittelblock. Die Gäste konnten durch einfache Treffer aus dem Rückraum den Anschluss herstellen (11:10, 25. Spielminute). Dann konnte sich Nadija Sijaric wieder erfolgreich auf Linksaußen durchsetzen und Charlotta Sinnß verwandelte sicher einen Strafwurf. Dazu war Rina Axhimusa zweimal von Rechtsaußen erfolgreich. So wurden die Seiten beim Stand von 15:12 für die Kickers gewechselt.

In den ersten 13 Minuten der zweiten Spielhälfte waren die Kickersdamen tonangebend und schafften einen 8-Tore-Vorsprung mit dem 24:16 durch Zara Mitrev. Nach dem 25:17 durch Elena Bonifer erzielten die Gästen jedoch 4 Treffer in Folge (25:21) und konnten den Abstand in der 50. Spielminute auf 3 Tore verkürzen (26:23). Die Gäste aus Preagberg handelten sich in der Folgezeit zwei berechtigte Zeitstrafen ein. Die Kickersdamen konnten dies nutzen und bauten die Führung nach einem sicher verwandelten Strafwurf von Steffi Kietura auf 31:26 aus. Den Schlusspunkt setzten Charlotta Sinnß und Franzi Ritter durch zwei schnell vorgetragene Angriffe zum verdienten 33:26-Erfolg.

Am Sonntag geht es nun zur HSG Dreieich (Spielbeginn 14 Uhr). Gegen den unbequemen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel wurde das Heimspiel in Offenbach mit 17:22 verloren. Das wird für die Kickers kein einfaches Spiel. Das Ziel lautet aber: Beide Punkte mit nach Offenbach nehmen.

Für die Kickers spielen: Mara Kühn (im Tor), Elena Bonifer (8 Tore), Mitrev Zara (1), Rina Axhimusa (2), Leonie Ritter, Nadija Sijaric (6), Franzi Ritter (1), Carlotta Sinnß (6), Carola Staab, Diana Nicola (2), Steffi Kietura (7).

Zeitstrafen: 0 / 3

7-Meter: 8 für Kickers (5 davon verwandelt)/ 2 für Preagberg (1 verwandelt)