Aktuelles und Spielberichte

Hier gibt es die neusten Nachrichten aus der Handballabteilung des OFC.

Befreiungsschlag für die Kickers

Riesenjubel in der Edith-Stein-Schule: In der Landesliga-Süd ist den OFC-Handballern nach langer Durststrecke wieder ein doppelter Punktgewinn geglückt.

Fans

Nach dem 42:30 gegen die Drittliga-Reserve der HSG Bieberau/Modau schnaufen alle erst mal kräftig durch. Das sehr erfreuliche Signal an die Konkurrenz lautet: Wir sind noch da! Wobei man nicht unterdrücken sollte, dass sich mit Jonas Dambach (im Schnitt acht Tore pro Spiel) einer der HSG-Schlüsselspieler bereits im ersten Durchgang verletzt hat. Auf diesem Weg: Gute Besserung!

Viele Zuschauer reiben sich nach sechs Minuten verwundert die Augen: Ist das die selbe Mannschaft, die sich noch vor einer Woche in Groß-Rohrbach selbst aufgegeben hat? Sie ist es: Allerdings geht sie jetzt ganz anders zu Werk. Eine Ansprache von Trainer Christian Seliger hat nach dem trainingsfreien Montag nachhaltig gewirkt und bereits die Schlagzahl in der folgenden Übungseinheit erheblich erhöht. Und das setzt das Team am Samstag fort: für jeden, mit jedem; füreinander, nicht gegeneinander, in Zahlen: 6:1.

Nach einer 2 + 2-Bestrafung wird’s indes schnell eng; die Gäste gleichen zum 7:7 aus, ziehen bis zur 20. Minute auf 14:12 weg. Ein Zeitpunkt, der in den vergangenen Partien stets für einen Einbruch steht. Auch wenn sich die technischen Fehler wieder häufen – mit viel Leidenschaft und Laufbereitschaft wird dieser Leistungsknick an diesem Abend kompensiert. Da können die nochmals dezimierten Gäste aus dem Odenwald ab der 40. Minute nicht mehr mithalten. Der Rest ist einfach nur gut für die rot-weiße Seele…

Nach einem spielfreien Wochenende geht’s am Sonntag, 24. November, zur MSG Umstadt/Habitzheim II (18 Uhr, Heinrich-Klein-Halle). Jetzt heißt es im Training: Die Spannung hochhalten.

Spielfilm: 0:1, 6:1, 8:7, 9:9, 12:14, 15:16, 20:19, (Hz.) 23:22, 29:26, 34:27, 37:29, 40:30, 42:30

OFC: Sebastian Brehmer, Florian Ritter; Daniel Adolph (5), Carl-Philipp Erk (15), Cornelius Göbel, Timo Krause (1), Florian Küchler (2), Paul Markovic (1), Michael Ritter (4), Fabian Sauer (4), Julian Sinnß (1), Pascal Strohl (1), Christian Weis (7), Michael Weis (1)