HSG Maintal – Kickers Offenbach 25:29 (12:16)

Am gestrigen Abend trafen die Handballer der Offenbacher Kickers auf den Tabellen siebten aus Maintal. Das Hinspiel konnten die Offenbacher knapp mit 26:22 für sich entscheiden.

Die Offenbacher Kickers taten sich gegen eine, erwartet starke Maintaler Mannschaft zunächst schwer, kamen aber immer besser in die Partie. Nach einem drei Tore Rückstand begannen die Offenbacher ihre Aufholjagd. In der 25 Minute gingen die Offenbacher wieder in Führung und setzten sich zur Pause mit vier Toren ab. Sehenswert in der ersten Halbzeit war der direkt verwandelte Freiwurf des Offenbachers Carl-Philipp Erk in der 30 Spielminute, welcher den Ball links um die Mauer zirkelte zum 12:16 Pausenstand.

Die Offenbacher begannen die zweite Hälfte mit einem 5:0 Lauf und setzten sich so zwischenzeitlich mit neun Toren ab. Die HSG aus Maintal kämpfte sich jedoch wieder zurück und verkürzte auf drei Tore. Die Offenbacher versäumten es in der zweiten Halbzeit frühzeitig das Spiel für sich zu entscheiden. Durch teils überhastete Abschlüsse im Angriff brachten sich die Offenbacher unnötig selbst in Bedrängnis. Doch auch am gestrigen Abend konnten sich die Offenbacher zum wiederholten Male in dieser Saison auf ihren Torhüter Florian Ritter verlassen. Mit 5 von 10 gehaltenen Siebenmetern, sowie 40% gehaltenen Bällen im Spiel und einer starken Abwehr der Offenbacher ist der Sieg in Maintal am Ende verdient.

Es spielten: Florian Ritter(TW- 60 Minuten), Christopher Rieth (TW), Daniel Adolph, Max Langsdorf, Pascal Strohl, Fabian Sauer (3), Michael Weis (1), Carl-Philipp Erk (12), Cornelius Göbel (1), Philipp Kuhn, Dennis Epping, Jannis Ruhnau (3), Paul Markovic (3), Florian Küchler (6)

Spielfilm: 0:1, 2:1, 2:3, 4:4, 7:4, 8:8, 11:9, 11:12, 11:14, 12:16 – 12:21, 15:22, 20:23, 20:25, 25:29,

7 Meter:OFC: 3/5 HSG: 5/10
Zeitstrafen:OFC: 8 HSG: 6