Damen II: TV Gelnhausen - Kickers Offenbach 10:16

Läuft weiter bei uns! Am Samstag wurden wir von der TV Gelnhausen erwartet, ein bis dahin direkter Tabellen-Nachbar und somit ein 4-Punkte-Spiel. Trotz ungewöhnlicher und zum Glück seltener Spielzeit (Samstagmittag, 13 Uhr) waren wir erneut hochmotiviert und wollten unsere Niederlage vom Hinspiel (17:19) wieder wett machen!

Hatten wir noch im Hinspiel die starke & sehr erfahrene Spieler-Trainerin nicht in den Griff bekommen was u.a. ausschlaggebend für die Niederlage war. Hatten wir uns diesmal fest vorgenommen unsere Fehler nicht zu wiederholen. Was uns auch über die fast komplette Spielzeit gelang. Die Abwehr stand wieder kompakt und schnell auf den Beinen, es wurde richtig geschoben und gegenseitig ausgeholfen. Der Angriff läuft auch immer besser bzw. finden wir zu alter Form zurück und mit einfachen Laufwegen und Spielzügen kamen wir zum Torerfolg.

Unsere Torfrau Sandra Kratz war (wie eigentlich immer ) unser starker Rückhalt, die in der 2ten Halbzeit nur noch 3! Gegentore kassierte. Aber fairerweise muss man hier auch sagen das die gegnerischen Damen nicht wirklich einen guten Tag hatten und viele Bälle einfach zu unplatziert und schwach geworfen waren. Letztendlich hätte unser Sieg aber auch deutlich höher ausfallen können, denn wir hatten insgesamt 11 Latten/Pfosten-Treffer zu verzeichnen.

Wir freuen uns, das Nicola Hedderich wieder mit an Bord ist, die ein sehr starkes Spiel abgeliefert hat und das Jacky Vidak sich in unsere Torschützen-Liste einreihen konnte. Unsere Joana Hug hat sich glücklicherweise nicht ernsthaft verletzt, es war wohl mehr der Schreck, nach dem Zusammenprall mit einer gegnerischen Spielerin und Laura Kuhn – so dass wir im nächsten Spiel dann wieder mit beiden Hug-Schwestern rechnen können.

Lieben Dank auch nochmal an Moni & Michael Schäfer die uns betreuten, da Steffi Albert einen Kurztrip in Barcelona genoss, die ihre Sache sehr gut machten und immer die richtigen Worte & Kritikpunkte fanden.

Am kommenden Sonntag, 19. Feb. spielen wir nun um 14 Uhr zu Hause gegen die HSG Maintal II, der aktuelle Tabellen-Nachbar: gleiche Punktzahl aber wir haben das bessere Torverhältnis. Das Hinspiel konnte keine Mannschaft für sich entscheiden und ging mit 23:23 unentschieden aus. Auch hier wollen wir mit einer deutlichen Leistungssteigerung das Spiel diesmal für uns entscheiden.

Wir freuen uns über Zuschauer, die uns unterstützen unseren 2ten Tabellenplatz zu verteidigen und zu festigen!

Darauf ein kurzes aber kräftiges HULD.