08.10.2016: Landesliga Süd (He I): OFC – TSV Pfungstadt 23:32 (8:15)

Eine engagierte Defensivleistung wird nicht belohnt und so müssen sich die Kickers leistungsgerecht dem Ligaprimus geschlagen geben.

Dreieinhalb Jahre ist es her, dass die erste Herren Mannschaft sich in der heimischen Edith-Stein-Schule einem Gegner geschlagen geben musste. Nun ist diese Serie gerissen.
Die ersten 20 Minuten werden den Gästen aus Pfungstadt nicht gefallen haben denn die Offenbacher Abwehr funktionierte sehr gut und auch die Angriffe des OFC waren sehr effektiv. Beim Stand von 7:9 kam dann aber der OFC Angriff ins Stottern, sodass der TSV den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 8:15 ausbauen konnte. Der zweite Durchgang verlief durchweg ausgeglichen. Zwischenzeitlich zementierte der OFC die Abwehr, konnte die sich ergebenden Chancen jedoch offensiv nicht nutzen. Der Endstand von 23:32 hätte mit einem konsequenteren Angriffsspiel abgewandt werden, ist aber aufgrund des Spielverlaufs gerecht ausgefallen.

Die Mannschaft hat erneut einige Erfahrungen gesammelt und sich zum letzten Spiel merklich steigern können. Dennoch steht der OFC, vor dem spielfreien Wochenende, erstmals auf einem Abstiegsplatz. Gegen die kommenden Gegner heißt es die gesammelten Erfahrungen zu nutzen und den ersten Sieg einzufahren.

Es spielten: Florian Ritter, Christopher Rieth, Wojciech Michalik (1), Maximilian Langsdorf, Pascal Strohl, Fabian Sauer (1), Carl-Philipp Erk (13/4), Cornelius Göbel (5), Philipp Kuhn, Dennis Epping (1), Jannis Ruhnau (1), Paul Markovic, Michael Ritter (1)